Archive for Januar, 2018

Stadtgebet für Wuppertal

 .
Auf Grund der Sars-Cov-2-Situation sind in Wuppertal bis auf weiteres alle Gottesdienste und anderen kirchlichen und gemeindlichen Veranstaltungen abgesagt!
Seit den Sommerferien 2015 findet ein wöchentliches Wuppertaler Stadtgebet statt. Es wird für die Stadt Wuppertal gebetet, und Alles, was in ihr wichtig ist: Politik, Kirchen und Gemeinden, die Menschen, die soziale Situation, auch für Erweckung in Wuppertal.
 .
Jede/r ist herzlich willkommen – alle Christinnen und Christen (unabhängig von der Konfession), denen das Gebet für und in Wuppertal wichtig ist.
 .
Die Gebetstreffen finden jeweils donnerstags um 08.00 Uhr statt (nicht an Feiertagen und in der Schulferien-Zeit!).
 .
Die nächsten Stadtgebete werden sein am
.
Donnerstag, 27. Februar, Donnerstag, 12. März, und Donnerstag, 26. März, in der Familienkirche Barmen, Winklerstrasse 40
sowie am
.
Donnerstag, 05. März, und Donnerstag, 19. März, in der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Ostersbaum, Else-Lasker-Schüler-Strasse 22.
.

 

Januar 30, 2018 at 3:38 pm Hinterlasse einen Kommentar

Monatliche Fürbitte für verfolgte Christinnen und Christen

Auf Grund der Sars-Cov-2-Situation sind in Wuppertal bis auf weiteres alle Gottesdienste und anderen kirchlichen und gemeindlichen Veranstaltungen abgesagt!

15 Minuten Fürbitte – für verfolgte Christinnen und Christen!

Christen sind die am meisten verfolgte und diskriminierte Gruppe weltweit.

Um sie und ihr Leid nicht zu vergessen, findet an jedem letzten Freitag im Monat um 19.00 Uhr ein Fürbittgebet für verfolgte Christinnen und Christen in der Evangelische Kirche Vohwinkel, Gräfrather Strasse 20  statt.

Neben Gelegenheit zum Gebet wird es jeweils auch Informationen zu aktuellen Verfolgungsfällen geben.

Der nächsten Termine: Freitag, 28. Februar, und Freitag, 27. März.

Nähere Information: Pfarrer Armin Lange, Tel.: 0202-780510, Email: lange@ev-kirche-vohwinkel.de

 

Januar 29, 2018 at 2:41 pm Hinterlasse einen Kommentar

Gebetstreffen in Wuppertal

 
Auf Grund der Sars-Cov-2-Situation sind in Wuppertal bis auf weiteres alle Gottesdienste und anderen kirchlichen und gemeindlichen Veranstaltungen abgesagt!
Das Gebet ist eine, vielleicht die wesentliche Grundlage des christlichen Glaubens. Ist es doch das Reden mit und Hören auf Gott – aus der personenhaften Beziehung des Menschen mit Gott im Vater, Sohn und Heiligen Geist heraus.
 –
Neben dem Stadtgebet für Wuppertal (siehe eigener obenstehender Post) gibt es viele andere Gebetstreffen in Wuppertal.
 –
Ohne Anspruch auf Vollständigkeit:
Zum monatlichen Montagsgebet für Frieden, für die Welt und für die Stadt, für Flüchtlinge und für alle Menschen lädt die CityKirche Elberfeld, Kirchplatz 2, in Zusammenarbeit mit der Landeskirchlichen Gemeinschaft am Montag, 02. März, von 18.00 – 18.45 Uhr ein.
An jedem letzten Montag im Monat findet um 19.00 Uhr in der Familienkirche Barmen, Winklerstrasse 40, ein „Wächterruf“-Gebet statt, ein politisches Gebet für Politik und Gesellschaft in Deutschland und der Welt. Nächste Termine sind Montag, 24. Februar, und Montag, 30. März.
Das monatliche Fürbittgebet für verfolgte Christinnen und Christen ist am Freitag, 28. Februar, sowie Freitag, 27. März, jeweils um 19.00 Uhr, in der Evangelischen Kirche Vohwinkel, Gräfrather Strasse 20.
Jeden Dienstag und Donnerstag um 12.00 Uhr: Friedensgebet in der CityKirche Elberfeld, Kirchplatz 2.
Jeden Mittwoch um 12.00 Uhr Friedensgebet sowie jeden Donnerstag um 12.00 Uhr Versöhnungsgebet in der Gemarker Kirche, Zwinglistrasse 5.

 

Januar 28, 2018 at 1:24 pm Hinterlasse einen Kommentar

„Just a moment – Musik und mehr“ am Samstag, 30. Juni 2018

Innehalten, aufmerken, sich etwas Gutes tun: Christen aus Wuppertal boten am 30. Juni 2018 auf dem Johannes-Rau-Platz (Rathausvorplatz) ein relaxtes Musikevent mit Bands, Chören und Solisten. Dazu gab es Statements von Wuppertaler Christen über ihren Glauben und das, was sie in ihrem privaten und beruflichen Leben trägt und prägt.
Wuppertaler Christen aus der Evangelischen Allianz, der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen, und der Vereinten Evangelischen Mission hatten sich zusammengetan, um ein neues Veranstaltungsformat auf dem Rathausvorplatz auszuprobieren. Von einem Bühnen-Truck boten christliche Bands (C.Braz, Gruppe der Chiesa Cristiana Italiana, Blessed Friends), Gospel-Chöre (New City Voices und Academy Gospel Singers unter der Leitung von Tine Hamburger) und Solisten (Emmanuel Ngombi) ein abwechsungsreiches Musikprogramm. „Musik verbindet, auch über Gemeinde- und Konfessionsgrenzen hinweg“, so Jörg Spitzer von der Vereinten Evangelischen Mission in Wuppertal. „Aber neben den professionellen und hörenswerten Musikbeiträgen wollen wir auch mehr: Nämlich Auskunft geben über das, was uns als Christen trägt im Leben.“ Das geschah in knappen Statements, die von bekannten Wuppertaler Christen gestaltet wurden (z.B. Dr. Werner Kleine, Bettina Hermes, Johannes Schimanowski).
Bild könnte enthalten: 1 Person, steht und im FreienBild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Menschenmasse und im FreienBild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Personen, die stehen und TextBild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und Personen auf einer Bühne

Januar 16, 2018 at 8:04 pm Hinterlasse einen Kommentar

‚Allianz‘- und ‚Micha‘-Kühe geben Menschen in Afrika Lebensgrundlage

Evangelische Allianz und „Micha“ in Wuppertal unterstützen seit Jahren die Organisation „Send a cow“, die Menschen in Afrika eine Kuh zur Verfügung stellt, damit sie eine eigene Lebensgrundlage aufbauen können. Auch in Rahmen der letztjährigen „Micha“-Woche sind wieder Gelder für Kühe und Kleintiere (Geflügel) zusammengekommen.
Dieses Bild zeigt eine glückliche Familie (samt Kuh) in Uganda, und die Aussage von Isaac Kizito zeigt seine Freude über seine und seiner Familie jetzige Lebenssituation, die wir teilen können:
“If there is a turning point in our life, as a family, that was when we received a cow from Send a Cow. On that day, I became a man. You see, you are an incomplete man if you cannot send your children to school. You are an incomplete man if you know your children do not have enough beddings. I knew the moment that cow came into our household, life was going to change forever and it did.“

Januar 2, 2018 at 1:25 pm Hinterlasse einen Kommentar


Evangelische Allianz Wuppertal

Besucher - Zähler:

  • 68.364 Klicks